Glossar

A

Average Visit Duration

Wie lange hält sich der Besucher bei jedem Besuch auf der Web-Seite auf? Eine hohe Verweildauer ist gut.

Zuletzt aktualisiert am 03.12.2018 von Berenika Sterba.

Anfütterung

Gemeint sind nicht die Futterhäppchen für die Fische am Angelplatz! Das Gesetz interpretiert allerdings eine Geschenkannahme automatisch mit einer Gegenleistungsverpflichtung. Schwierig bei Business-Geschenken, Event-Einladungen ...

Zuletzt aktualisiert am 03.12.2018 von Berenika Sterba.

Augmented Reality

Im Unterschied zu Virtual Reality (VR) erhält man zusätzliche Informationen eingeblendet, wenn man auf die reale Welt blickt. Das geht auch ohne Brille via Smartphone oder Tablet. z.B. Museum, Gebäude, Einrichtungsplanung und Spiele wie Pokemon Go.

Zuletzt aktualisiert am 20.06.2018 von Berenika Sterba.

Ambient Media

Medienformate, bei denen der Erstkontakt mit der Zielgruppe "out-of-home" (außen) planbar und wiederholbar ist, die Wirkung aber daheim stattfindet wie z. B. der Pizzakarton oder die Gratispostkarten im Loka -  im Unterschied zu klassischer Werbung im öffentlichen Raum wie in der U-Bahn oder auf Taxis.

Zuletzt aktualisiert am 18.04.2014 von Berenika Sterba.

AdWords

Anzeigen, die auf Google eingeblendet werden und sich an dem Stichwort des Suchers orientieren.

Zuletzt aktualisiert am 24.06.2013 von Berenika Sterba.

Argument

Eine Aussage, die zur Begründung oder Widerlegung einer Behauptung gebraucht wird.  Argumente dienen dazu, um Einstellungen zu verändern und Handlungen zu beeinflussen. Argumentieren heißt: Beweisen, Überzeugen - daher keine allgemeinen, unpräzisen Aussagen machen oder Weichmacher und Konjunktive verwenden. Zahlen und Fakten untermauern die Behauptung, dann wird es zum Argument!

Zuletzt aktualisiert am 22.11.2012 von Berenika Sterba.

Arena- oder Umfeldanalyse

Man analysiert: Worum geht es beim Thema? Welche Gesetze sind relevant? Wer sind die Stakeholder, welche sind für mein Anliegen relevant/irrelevant? Wer ist dafür/dagegen und was sind die jeweiligen Argumente? Wer sind die geeigneten Ansprechpartner bei den Organisationen?

Zuletzt aktualisiert am 22.11.2012 von Berenika Sterba.

Advertorial

Eine bezahlte PR-Anzeige, deren Inhalte redaktionell bearbeitet werden und somit das Erscheinungsbild eines Zeitungsartikels hat.

Zuletzt aktualisiert am 16.10.2012 von admin.

Agenda-Setting

Attraktive Themen werden von den Medien nicht frei erfunden, sie werden oft durch das Setzen konkreter Schwerpunkte gesteuert: In der Wirtschaft, Politik, Kultur, Gesellschaft oder Umwelt sind jene Themen, die Schlagzeilen machen oder deren Bilder im Gedächtnis bleiben, oft das Ergebnis eines gezielten Steuerungsprozesses. Die Agenda Setting-Theorie beruht also auf dem Gedanken, dass Massenmedien nicht so sehr beeinflussen was das Publikum oder der Konsument zu bestimmten Themen denkt, sondern vielmehr worüber diese Personen nachdenken sollen. Thematiken, die Massenmedien auf ihre Agenda setzen, werden vom Publikum in dessen Tagesordnung aufgenommen und dadurch zur persönlichen, sozialen Wirklichkeit geformt.

Zuletzt aktualisiert am 16.10.2012 von admin.

Aktionismus

Spezialgebiet der PR, in der die zu vermittelnden Botschaften auf das Wesentliche reduziert und durch dramatische/anschauliche Form mediengerecht dargestellt wird.

Zuletzt aktualisiert am 16.10.2012 von admin.

B

Bounce Rate

Absprungsrate - Wie viel Prozent der Besucher verlassen die Website direkt nachdem sie eine einzelne Seite aufgerufen haben? Ein niedriger Wert ist gut.

Zuletzt aktualisiert am 03.12.2018 von Berenika Sterba.

Bits & Byte

Die Bezeichnung für Speichergrössen, u.a. mit griechischen Vokabeln.

1 Bit = Zwei Daten (0/1)
1 Byte = 8 Bit
1 Kilobyte = 1000 Byte
1 Megabyte (MB) = 1000 Kilobyte
1 Gigabyte (GB) = 1000 Megabyte

usw.

1 Yottabyte = 1000 Zettabyte

Zuletzt aktualisiert am 10.07.2018 von Berenika Sterba.

Bewegtbilder - Videos; Filme

Bewegtbilder, dh. Videos oder Filme sind Teil der Unternehmenskommunikation geworden, vor allem wenn Emotionen oder technische Details transportiert werden sollen. Man unterscheidet Imagefilme (CI), Zuspieler (für Veranstaltungen, als dynamischer Intro-Teil) und Schulungsvideos (va. für technische Produkte). Einmal erstellt kann es auf die Webseite, YouTube oder Facebook einfließen und damit Klickraten, Image und Bekanntheit erhöhen. Corporate Publishing Dienstleister helfen bei der Erstellung von Videoprojekten, kurzen Filmen mit Botschaften.

Zuletzt aktualisiert am 07.12.2016 von Berenika Sterba.

Backgrounder / Hintergrundtext

Ein ausführliches Dokument, das wesentlich mehr Informationen enthält als eine herkömmliche Presseaussendung. Speziell für Journalisten gedacht, die sich genauer mit einem Thema auseinandersetzen wollen.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Blogosphäre

Gemeinschaft an Bloggern.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Briefing

Vor Beginn eines Projektes werden grundlegende Informationen ausgetauscht und Aufgaben verteilt.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

C

Compliance

Die Einhaltung von Gesetzen oder freiwilligen Richtlinien durch die Betriebe (Regeltreue). Kommt aus dem englischen von Übereinstimmung, Regelbefolgung.

Zuletzt aktualisiert am 23.11.2018 von Berenika Sterba.

Customer Journey

Die "Reise" eines Interessenten auf dem Weg zum Kunden, dh. welche Zyklen durchläuft er/sie vom Erstkontakt bis zum Kaufentscheid für eine Marke, Produkt oder Dienstleistung: Bewusstein, Interesse, Kauferwägung, Kaufabsicht, Kauf. Analysetools verschaffen einen Überblick über alle direkten oder indirekten Kontakte.

Zuletzt aktualisiert am 20.06.2018 von Berenika Sterba.

Cross Media

Die Verteilung von Content über alle Kanäle (Online, Print, Instragram, Snapchet etc.)

Zuletzt aktualisiert am 20.06.2018 von Berenika Sterba.

Conversion Rate

Eine Kennzahl aus dem Online Marketing für z.B. die Umwandlung eines Interessenten in einen Kunden in einem Online-Shop. Die Rate klärt, wie viele User beim Besuch einer Webseite dort eine bestimmte, vom Webseitenbetreiber gewünschte Handlung vollziehen. Mehr im blog https://www.blog.embis.de/conversion-rate-berechnen/

Zuletzt aktualisiert am 20.06.2018 von Berenika Sterba.

Customer Intelligence Agency (CIA)

Marketingdisziplin - eine Sammlung und Auswertung von Kundendaten muss laufend erfolgen. Voraussetzungen: CRM-System, Datenpflege,  kundenorientierte Mitarbeiter, Kenntnisse in Marketing-Analytics. Vorwiegend in Telko-, Airline- und Finanzdienstleistungsranche. Def. nach Prof.Dr.Krafft "durchdachte Strukturen, Systeme, Prozesse und Aktivitäten in Unternehmen, die Wissen und Erkenntnisse über die Präferenzen und das Verhalten von Kunden sowie sog. schwache Signale nutzen, um auf dieser Basis nachhaltige Wettbewerbsvorteile zu erlangen"

Zuletzt aktualisiert am 19.10.2016 von Berenika Sterba.

Customer Experience

Einkaufserlebnis während des gesamten Kaufprozesses vom Interesse bis zum Kauf. Einfluss haben Informationen, Ambiente, Betreuung uvm.

Zuletzt aktualisiert am 18.08.2016 von Berenika Sterba.

Cross (oder Multi) Channeling

Produkte werden gleichzeitig über mehrere Kanäle (Handel, Online) beworben und verkauft.

Zuletzt aktualisiert am 18.08.2016 von Berenika Sterba.

Cross selling

Während des Internet-Kaufes, in der finalen Phase, werden im Warenkorb noch weitere Angebote zu vergleichbaren, ähnlichen oder passenden Produkten angezeigt, um einen höheren Absatz zu erzielen.

Zuletzt aktualisiert am 24.06.2013 von Berenika Sterba.

CSR - corporate social responsibility

Eine Managementaufgabe, Strategie, eine andere Sicht auf Dinge im Unternehmen, um langfristig wirtschaftlichen Erfolg zu sichern. Stellt Transparenz, ethisches Verhalten und Respekt vor den Stakeholdern in den Mittelpunkt unternehmerischen Handelns. Es handelt sich um eine Unternehmensführung unter ausgewogener Berücksichtigung ökonomischer, ökologischer und sozialer Faktoren, Verantwortung der Unternehmen für gesellschaftliche Anliegen.

CSR ist ein Managementansatz, -system und wird am GRI Index (von Investoren und Analysten) gemessen.

Erkennen der gesellschaftlichen Verantwortung und identifzieren der Stakeholder und Dialog mit Ihnen mittels CSR Kommunikation (CSRK) = „Walk the Talk“ and talk the talk heißt mit den Stakeholdern reden, zuhören, sie einbinden.

Zuletzt aktualisiert am 22.11.2012 von Berenika Sterba.

Campaigning

Campaigning (Kampagne) ist eine dynamische Form, um Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben. Sie ist zielorientiert, strategisch ausgerichtet, auf optimierte Umsetzung bedacht. Ziel dabei ist es, eine Wirkung zu erzeugen. (Quelle: Claude Longchamp „Campaigning – das Potenzial für Praxis, Lehre und Forschung“). Zur erfolgreichen Umsetzung einer Kampagne werden sowohl die Kenntnisse der Werbung über Konsumentenverhalten als auch das Wissen der PR um die öffentlichen Kommunikationsmechanismen verwendet.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Change Communication

Die Veränderungskommunikation ist ein Teilbereich des Veränderungsmanagements (Change Management). Bei einem Wandel ist es wichtig, allen Mitarbeitern die Bedeutung der Veränderungen zu vermitteln, sie in den Prozess einzubinden und  für den Wandlungsprozess zu mobilisieren.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Chat

Die Internet-Basisform des "Plauderns" ist der pure Textchat, bei dem in Echtzeit ausgetauscht wird. Mittlerweile wird in Chatrooms auch mit Bildern und Ton kommuniziert.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Clipping

Ein Medienausschnitt aus Zeitung, Internet, Radio oder Fernsehen. Im Allgemeinen wird eine Medienbeobachtungsagentur zum Suchen der Clippings eingesetzt, da man sich dadurch nicht nur Kosten, sondern auch wertvolle Zeit erspart.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Corporate Identity:

Das Erscheinungsbild eines Unternehmens setzt sich aus drei Hauptfaktoren zusammen:

  1. Verhalten der Mitarbeiter und des Führungsstabes
  2. Kommunikation nach innen und nach außen
  3. Äußeres Erscheinungsbild in Farben + Bildern (Logos, Beschriftungen, ....)

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Corporate-Weblog

Kommunikationsplattform zwischen einem Unternehmen und der Öffentlichkeit

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

D

Digital Signage

Digitale Medien werden für Informationen, Werbung, Leitsystem etc. genutzt. Die Steuerung der Inhalte erfolgt über eine Software. Zum Einsatz kommen z.B. Bildschirme, Videowalls oder Touchscreens.

Zuletzt aktualisiert am 18.08.2016 von Berenika Sterba.

Domain

Die Adresse eines Online-Angebotes/Unternehmens etc. im World Wide Web. Ist Bestandteil der URL (Uniform Resource Locator) wie die Länderendung.  www.DOMAIN.xx

Zuletzt aktualisiert am 24.06.2013 von Berenika Sterba.

Dialoggruppe

Eine Gruppe von Menschen, die gleiche oder ähnliche Merkmale aufweist, durch Kommunikationsmaßnahmen erreichbar ist und im Rahmen der PR angesprochen wird

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

E

e-commerce

steht für electronic commerce, dem Kauf/Verkauf von Waren oder Dienstleistungen sowie die Geschäftsprozesse wie Zahlungsverkehr im Internet.

Zuletzt aktualisiert am 24.06.2013 von Berenika Sterba.

Evaluation

Überprüfung von PR-Ergebnissen

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Event-PR

Event-PR ist eine Spezialdisziplin der Öffentlichkeitsarbeit, bei der die Kommunikation hauptsächlich in Form von Ereignissen oder Veranstaltungen stattfindet. Event-PR (Veranstaltungs-PR) bezeichnet daher ein mittlerweile populäres und mannigfaltiges Kommunikationsinstrument, das zur Erhöhung des Bekanntheitsgrades eines Unternehmens beitragen soll

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

F

Full-Service Agentur

Eine Agentur, die alle vom Kunden benötigten Bereiche (Kreation, Textierung, GeDer Begriff Image (engl.: Bild, Abbildung) beschreibt im Allgemeinen die Gesamtheit aller Vorstellungen, Erwartungen, Ideen, Gefühle, die mit einer oder mehreren Personen, einer Nation, einer Organisation, bestimmten Gegenständen oder Markenartikeln verbunden wird.staltung, etc.) aus einer Hand anbietet – ist in Österreich eine Seltenheit

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

G

Green Meeting

Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind die Kernthemen. Zu beachten sind z. B. Gehdistanzen vom Hotel zum Veranstaltungsort, Angebot an öffentlichen Verkehrsmitteln, saisonale Produkte und wiederverwertbare Flaschen, Abfallvermeidung von Essenmenge bis Namensschilder durch vorab/online-Registrierungen und vieles mehr. Zertifizierung nach dem österr. Umweltzeichen "green meetings & grenn events" für Tourismusbetriebe bzw. "green locations" für Veranstaltungsorte. Mehr dazu beim Lebensministerium oder dem VKI.

Zuletzt aktualisiert am 24.06.2014 von Berenika Sterba.

Guerilla Marketing

Untypische Marketingaktivitäten, die mit einem geringen Einsatz möglichst große Wirkung erzielen sollen. Instrumente sind Virales Marketing (Empfehlung), Ambient-Medien (Lebensumfeld), Ambush-Marketing (Trittbrett).

Zuletzt aktualisiert am 18.04.2014 von Berenika Sterba.

Greenwashing

"greenwashing" bezeichnet die fälschliche Verwendung von Corporate Social Responsibility (CSR), wenn vermeintliche CSR-Aktivitäten nicht im Kompetenzbereich des Unternehmens liegen, wie:

  • Kooperationsprojekte mit NGOs oder sozialen Einrichtungen im Rahmen von Spendenaktionen oder Sponsoring zur Imagepflege 
  • Umweltfreundliche Leistungen, Aktivitäten oder Ergebnisse werden behauptet und in Werbe- und/oder PR Kampagnen groß herausgestrichen.
  • Einzelaussagen zu umweltfreundliches Produkten, Verfahren oder Projekten betreffen nur einen (geringen) Teil der Unternehmensaktivitäten, während das Kerngeschäft unverändert unverantwortlich bleibt. (Umweltverschmutzung, Ressourcenverbrauch, Arbeitsbedingungen, Lieferkette, etc)
  • Unzusammenhängende Darstellung im CSR / Nachhaltigkeits-Bericht
  • Intransparenz durch Daten-Overflow

Zuletzt aktualisiert am 22.11.2012 von Berenika Sterba.

Gatekeeper

Der Gatekeeper (engl.: Schleusenhüter, Torwächter) bezeichnet Personen, Personengruppen, Abteilungen oder Institutionen, die selektieren können, welche Nachrichten in den Medien erscheinen. Der klassische Gatekeeper ist demnach ein Entscheidungsträger, der den Nachrichtenfluss kontrolliert

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

I

Issue

Offen geführte oder latente Kontroverse, Streitfall, Streitfrage, strittiger Punkt oder akutes Problem. Aspekt einer gesellschaftlichen Diskussion bzw. Aspekt in einem Konflikt einer Organisation mit Anspruchsgruppen. Ein Issue impliziert im Prinzip immer in einem gewissen Ausmaß einen Konflikt, der zu privatrechtlichen Verhandlungen, strafrechtlichen Auseinandersetzungen oder - durch Gesetzgebung – ein Gegenstand der Politik wird. Issue wird manchmal zur Krise.

Zuletzt aktualisiert am 22.11.2012 von Berenika Sterba.

Image

Der Begriff Image (engl.: Bild, Abbildung) beschreibt im Allgemeinen die Gesamtheit aller Vorstellungen, Erwartungen, Ideen, Gefühle, die mit einer oder mehreren Personen, einer Nation, einer Organisation, bestimmten Gegenständen oder Markenartikeln verbunden wird

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Imageanalyse

Basis jeglichen Kommunikationskonzeptes ist eine gewissenhafte Analyse der Ausgangssituation. Teil dieser Situationsanalyse ist die Imageanalyse, in der eigene und fremde Images eines Unternehmens, einer Organisation oder einer Institution untersucht werden.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Imagefaktor

Ein Image setzt sich aus einer Vielzahl einzelner, wertender Informationen zusammen, die sich zu einem Gesamtbild über einen Imageträger vereinen. Es gibt eine Unterteilung in zwei Imagefaktoren: die realen, die rational wahrgenommen werden (Format eines Gegenstandes) und die irrealen, die von emotionalen Werten (Gefühle) bestimmt werden.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Integrierte Kommunikation

bezeichnet im Bereich der Kommunikationspolitik den Prozess der allumfassenden und vernetzten, strategischen und damit zielgerichteten Kommunikation.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Interne PR

Interne Unternehmenskommunikation umfasst jegliche Aktivitäten der Botschaftsübermittlung zwischen den Mitarbeitern eines Unternehmens auch auf unterschiedlichen hierarchischen Ebenen.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Interventions-PR

Teilgebiet der Krisen-PR (siehe auch PR-Couch 8) In verschieden Phasen kann man Maßnahmen zur Vermeidung von Krisen setzen.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Issue Management

Issue Management ist ein Frühwarn- und Reaktionssystem. Die wichtigsten Zielsetzungen/Aufgaben des “Issue Managements“ sind: 

  • Strategische Unternehmensplanung
  • „Haus in Ordnung halten“
  • „Terrain erkunden“
  • Starke Verteidigung und intelligente Offensive“

Zuletzt aktualisiert am 22.11.2012 von admin.

J

Job

Begriff aus dem Agenturbereich. Jeder Auftrag wird als "Job" angelegt, alle Aktivitäten dazu erfasst sowie vor- und nachkalkuliert.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

JPG

JPG (Joint Photographers Expert Group): JPG ermöglicht eine Kompression. Dies geht zwar mit einem Qualitätsverlust einher, aber die Daten, die Sie durch dieses Format verlieren werden, gehen Ihnen nicht wirklich ab. Sie haben lediglich eine kompakte Datei in der Hand, mit der Sie arbeiten können. JPG ist quasi der kleine Bruder vom TIFF Format.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

K

Korruption

Missbrauch anvertrauter Macht zum privaten Vorteil. Das Anti-Korruptionsgesetz bezieht sich auf "Amtsträger/Behörden" nicht auf Geschäftsleute - dazu zählen aber auch z. B. Feuerwehr. Da es (seit 2012) keine Bagatellgrenze mehr gibt, verordnen sich Firmen oftmals eigene Regeln oder erlauben keine "Geschenkannahme".

Zuletzt aktualisiert am 23.11.2018 von Berenika Sterba.

KPI

Die Abkürzung steht für "Key Performance Indicator" (Leistungskennzahl aus der Betriebswirtschaft). Ein Messwert ihres Geschäftserfolges, Fortschrittes oder Ziels. Definieren Sie KPIs selbst wie z. B. in der PR die Anzahl der Veröffentlichungen oder Interviews pro Jahr. Im Marketing beispielsweise wieviele Klicks wollen Sie bei der nächsten Online-Aktion erhalten oder wie viele App-Downloads wollen Sie verkaufen?

Zuletzt aktualisiert am 10.07.2018 von Berenika Sterba.

KISS

Keep it short and simple. Regel für die Abfassung von Texten.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Kommunikationspolitik

Kombination von marketingpolitischen Instrumenten (Werbung, persönlicher Verkauf, Verkaufsförderung, Public Relations), durch die ein bestimmtes Ziel bestmöglich erreicht wird.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Krisen-PR

Es ist wichtig, sich schon im Vorfeld mit möglichen Krisen auseinander zusetzen und einen Krisennotfallplan zu erstellen. In diesem werden Zuständigkeiten festgelegt, wer und in welcher Form berechtigt ist, Statements gegenüber der Öfffentlichkeit abzugeben. Dadurch kann eine Krise nicht verhindert, aber durch ein vorausplanendes Krisenszenario abgemildert werden.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Kultursponsoring

Viele Unternehmen haben den hohen gesellschaftlichen Stellenwert von kulturellen Veranstaltungen - manche setzen Kultur mit exklusiver Qualität gleich - erkannt und sind bemüht, dies für ihre kommunikativen Maßnahmen zu nutzen. Durch dieses Sponsoring wird gesellschafts- und sozialpolitische Verantwortung dargestellt.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

L

Lebensmittelinformationsverordnung

Informationspflicht ab 13.12.2014 laut einer EU-Verordnung für Restaurants und Hotels für Speisen und Getränke. (14) Lebensmittel, die allergieauslösend sind, durch Buchstaben erklären. Online-Rezeptplattform bei der WKO, mehr dazu auf www.allergeninfo.at, www.gastronomieverband.at

Zuletzt aktualisiert am 19.12.2014 von Berenika Sterba.

Leser pro Ausgabe

LpA dient als Basis für die Reichweiten der Media-Analyse, die Leserwahrscheinlichkeit.

Zuletzt aktualisiert am 18.04.2014 von Berenika Sterba.

Lobbying-Instrumente

Lobbying-Instrumente können sein:

Direktes Lobbying:

  • 1 : 1 Überzeugungsgespräche
  • Persönliche Briefings
  • Erstellen von Entscheidungsgrundlagen für die Politik (Positionspapier)
  • Unterstützung bei parlamentarischen Instrumenten (wie Anfragen)
  • Formulierung von Gesetzesmaterien
  • Verfassen von Reden/Vorträgen für politische Entscheidungsträger

Indirektes Lobbying (über Dritte):

  •  Interessenskoalitionen, Strategische Allianzen
  •  Wissenschaftliche Expertisen einbringen
  •  Grassroots-Lobbying (Mobilisierung von Massen, Druck von unten)
  •  Cross-Lobbying
  •  Einsatz von „Built In Lobbyisten“
  •  Medienarbeit, Interne Kommunikation

 

Zuletzt aktualisiert am 22.11.2012 von Berenika Sterba.

Lobbying-Ziele

Lobbying-Ziele können sein:

  • eine politische Position festigen oder ändern
  • politische Entscheidungen, Gesetze oder Verordnungen durchsetzen, ändern, verzögern oder verhindern
  • rechtliche Rahmenbedingungen schaffen oder ändern

Zuletzt aktualisiert am 22.11.2012 von Berenika Sterba.

Lobbying-Strategie

Der Weg zum Lobbyingziel erfolgt über Stakeholdermanagement (Liste/Kriterien/Bewertung), eine Arena- oder Umfeldanalyse, Finden von Argumenten und Nutzen (Issues Management), der richtigen Taktik bzw. der richtigen Instrumente sowie über die Umsetzung der Maßnahmen.

Zuletzt aktualisiert am 22.11.2012 von Berenika Sterba.

Lifestyle-PR

Lifestyle-PR zielt auf die Kommunikation von Werten und Symbolen ab.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Lobbying

Versuch der Beeinflussung von politischen Entscheidungen durch Dritte (Personen, die nicht an diese Entscheidungen gebunden sind) mittels Sammeln, Aufbereiten und Weitergeben von Informationen und Argumenten. Adressaten sind der politische/öffentliche Bereich. Es geht immer um ein bestimmtes Anliegen Lobbying-Aktivitäten sind daher anlassbezogen und punktuell.

 

Zuletzt aktualisiert am 22.11.2012 von admin.

M

Millenials

Zuerst kam Generation X, dann Y, auch Generation R und die digital natives. Personen, die zwischen 1980 und den frühen 2000er geboren wurden, zählen zu den Millenials.

Zuletzt aktualisiert am 20.06.2018 von Berenika Sterba.

m-commerce

steht für mobile commerce, eine Form des e-commerce - allerdings über drahtlose Kommunikation oder mobilen Endgeräten.

Zuletzt aktualisiert am 24.06.2013 von Berenika Sterba.

MMS

MMS steht für Multimedia Messaging Service, wobei multimediale Nachrichten an Mobiltelefone oder e-Mail Adressen verschickt werden. 

Zuletzt aktualisiert am 26.12.2012 von Berenika Sterba.

Mailing

Mailings sind: Werbebriefe, Einladungen, Informationsschreiben und Versandhauskataloge. Es ist eine individuelle Kontaktaufnahmen mit dem Adressaten, mit dem Ziel eine Antwort zu erhalten und dadurch einen Dialog aufzubauen.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Marke

Mit einer bestimmten Marke verbindet man nicht nur eine gewisse Qualität, sondern auch ein gewisses Prestige. Deshalb sollten Marken unverwechselbar sein.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Marketing-Mix

Ein Begriff aus der Betriebswirtschaftslehre. Der Marketing-Mix ist die Kombination aus Marketinginstrumentarien (Produktpolitik, Preispolitik, Distributionspolitik und Kommunikationspolitik) die das Unternehmen zur Erreichung seiner Marketingziele einsetzt. Auch die 4 P´s des Marketing genannt: "Product, Price, Place and Promotion".

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Mashups

Damit sind Internetseiten gemeint, die durch Verknüpfen vorhandener Inhalte entstehen. Häufig werden beispielsweise Ortsinformationen mit anderen Inhalten verknüpft, etwa mit Lexikoneinträgen.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Media Hacking

Manipulation von Medien - ähnlich dem Computer-Hacking. Eingriffe in bestehende Medienauftritte (Webseiten).

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Mitarbeiterzeitschrift

Eine Mitarbeiterzeitschrift zählt zu den Kommunikationsinstrumenten von Unternehmen und trägt zur internen Kommunikation wesentlich bei.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Monitoring

Der Begriff steht für jegliche Erfassung von Zuständen, Überwachung, Beobachtung. Im publizistischen Bereich bezeichnet es ein gezieltes und systematisches Beobachten oder Kontrollieren der Medieninhalte als aktive Dienstleistung für sich oder für andere. Es wird also festgestellt, wie über Personen, Unternehmen, Produkte und Sachverhalte in den Medien berichtet und geurteilt wird.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

N

Non-Profit-Organisation (NPO)

Ein wesentliches Kriterium für die Zuordnung zum NPO-Bereich ist die Art der Verwendung eines Überschusses oder Gewinns. Im Gegensatz zu kommerziellen Unternehmungen investieren NPOs also ihre Gewinne für die Realisierung der Zielsetzungen ihrer Institution. Im Rahmen der PR von NPOs werden Ideen, Lebensformen und Geisteshaltung transportiert. Dabei tritt oft die soziale Verantwortung als Basis jedes Handelns in den Vordergrund.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

O

Omni-Channel

Ein ganzheitlicher Ansatz, um mehrere Vertriebs- oder Kommunikationskanäle gemeinsam zu betreuen. Oftmals im Zusammenhang mit eCommerce/Online bzw. Stationärer Handel zu finden.

Zuletzt aktualisiert am 20.06.2018 von Berenika Sterba.

Online-PR

Online-PR ist Teil der PR-Strategie und betrifft unter anderem den Auftritt eines Unternehmens im Internet gemäß der Corporate Identity.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Opinion Leader

Meinungsbildner aus Wirtschaft und Politik. Entscheidungsträger aus Industrie mit Einfluss.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

p

Programmatic Advertising

Programmatische Werbung (ein Begriff aus dem Online-Marketing) bezeichnet den vollautomatischen und individualisierten Ein- und Verkauf von Werbeflächen in Echtzeit. Zu PA gehören die Buchung, Ausspielung und Optimierung von Online-Werbemitteln. Das alles findet automatisiert in Echtzeit statt. Auf Basis vieler unterschiedlicher Daten. Und in Kombination mit intelligenten Algorithmen. Quelle/Mehr für Einsteiger hier

Zuletzt aktualisiert am 28.11.2018 von Berenika Sterba.

Promotion

Werbemittelverteilung (zeitliche befristete Vermarktung von Produkten)

Zuletzt aktualisiert am 18.04.2014 von Berenika Sterba.

Partei

Eine Gruppe gleichgesinnter Bürger, die sich Durchsetzung gemeinsamer politischer Vorstellungen zum Ziel gesetzt haben. Ausdruck von Interessenkonflikten, die sich artikulieren und politisch organisieren und gleichzeitig aufzuheben trachten (Lösungsansätze formulieren). Interessensgruppen artikulieren die Interessen ihrer Mitglieder, Parteien haben daneben auch noch die Funktion der Interessensaggregation und –integration. Darüber hinaus streben Parteien nach Stimmenmaximierung, formulieren und realisieren Programme.

Zuletzt aktualisiert am 22.11.2012 von Berenika Sterba.

Public Affairs-Strategie

  • WAS soll verändert werden (Zielbestimmung)
  • WARUM soll etwas verändert werden (Relevanz, Nutzen)
  • WIE soll es verändert werden (Strategie, Taktik)
  • WER kann diese Änderungen herbeiführen (Handlungsspielraum)
  • WANN sollen sie herbeigeführt werden (Zeitachse)
  • WODURCH können sie herbeigeführt werden (Handlungsspielraum)
  • WELCHE MITTEL sind zur Zielerreichung erforderlich (Ressourcen)
  • WELCHE POLITISCHEN Realisierungschancen bestehen (Umfeldanalyse)

Zuletzt aktualisiert am 22.11.2012 von Berenika Sterba.

Public Affairs-Instrumente

  • Lobbying und Gouvernement Relations
  • Umfeldanalyse / Arena-Analyse 
  • Issues- und Stakeholder-Management 
  • Corporate Social Responsibility 
  • Reputation Management 
  • Medienarbeit und Advocacy Advertising 

Zuletzt aktualisiert am 22.11.2012 von Berenika Sterba.

Public Affairs

Management nicht-kommerzieller Beziehungen und Aktivitäten, die ein Unternehmen extern pflegt. Ziele sind eine gute Beziehung zu Stakeholdern, Verbessern des allgemeinen wirtschaftlichen Klimas, Begrenzung negativer Einflüsse. „Nicht in der Zeitung stehen“ sondern gute Beziehungen zu Stakeholdern pflegen. Handlungsspielraum für Unternehmen möglichst groß halten, gesetzliche  Rahmenbedingungen möglichst frei halten.  Adressaten sind auch eigene ArbeitnehmerInnen, VerbraucherInnen, AnrainerInnen etc. PA ist ein langfristiger Prozess.  Teilinstrumente der PA sind zB Lobbying, CSR, Stakeholder-Management, Issue-Management, Reputation Management . PA-Aktivitäten sind dauerhaft bzw. ganzheitlich ausgerichtet.

Zuletzt aktualisiert am 22.11.2012 von Berenika Sterba.

Page Impressions

Seitenabrufe/Seitenaufrufe - messbare Größe für die Berechnung der Online-Werbung. Jeder Aufruf der Seite wird gezählt. Unabhängig davon, wer die Seite wie oft aufruft. Daher zwar nur ein grober Richtwert, aber ein Indikator für die Beurteilung des Traffics einer Website.

Zuletzt aktualisiert am 03.12.2018 von admin.

Page Visits

Besucher eines Online-Angebots/Online-Seite - messbare Größe für die Berechnung der Online-Werbung

Wie viele Webseiten eines Internetauftritts ruft der Besucher während seiner Sitzung auf? Umso größer der Wert, umso besser.

Visits zeigt die Anzahl der Besucher einer Internetseite an. Ein Besucher, der sich mehrere Seiten betrachtet, erzeugt mehrere Visits. Ausser: Eindeutige Besucher oder Unique Visitor - jeder Besucher wird nur einmal gezählt, egal wie oft dieser die Webseite besucht.

Zuletzt aktualisiert am 03.12.2018 von admin.

Peer Group PR

Ursprünglich wurde der Terminus Peer Group in der Pädagogik und in der Soziologie entwickelt. Er bezeichnet eine soziale Gruppe von gleichaltrigen Jugendlichen in der eigene Werte, Einstellungen und Verhaltensweisen existieren.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Podcast

Es bedeutet das Produzieren und Anbieten von Mediendateien (Audio oder Video) über das Internet. Podcasts sind Radio- oder Fernsehbeiträge, die nicht mehr zu einer bestimmten Zeit genutzt werden müssen. Oft mit RSS-Feed verlinkt.

Zuletzt aktualisiert am 22.11.2012 von admin.

Präventions-PR

Teilgebiet der Krisen-PR (siehe PR-Couch Teil 8) Hierbei handelt es sich um vorbeugende Aktionen hinsichtlich einer potentiellen Krise.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Pressemappe

Pressemappe bezeichnet eine Zusammenstellung von Pressemeldungen, die Informationen zu Produkten oder Services eines Unternehmens zu einem Paket zusammenfasst. Die Pressemappe kann bei Presse-Events (wie z.B. Pressekonferenz, -gesprächen oder Messe) direkt überreicht oder an Journalisten versendet werden.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

PR-Codizes

Sind Richtlinien zu ethischem Verhalten in der Öffentlichkeitsarbeit. Diese Selbstkontrolle in der PR wurde eingerichtet um Fehlverhalten vorzubeugen und die Glaubwürdigkeit zu untermauern.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

PR-Maßnahmen

Die Top 3 Maßnahmen der klassischen PR sind: Pressemeldung, Pressegespräch, Pressekonferen.

Zuletzt aktualisiert am 22.11.2012 von admin.

PR-Verteiler

Eine Liste der Medien und freiberuflichen sowie angestellten Journalisten

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Produkt-PR

Product Placement ist die werbewirksame und zielgerichtete Integration von Markenprodukten oder Dienstleistungen in den Handlungsablauf von Filmen, Fernsehsendungen und in jüngster Zeit auch vermehrt bei Computerspielen.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

R

Reichweite

Die RW bezieht sich auf das Medium und umfasst den Anteil an Personen, die dieses in einem bestimmten Zeitintervall nutzen.

Zuletzt aktualisiert am 18.04.2014 von Berenika Sterba.

RSS-Feed

RSS steht für Really Simply Syndication, beschreibt ein Internet-Nachrichtenformat ähnlich einem Nachrichten-Ticker. Textanriss und Link zur Originalseite.

Quelle: http://www.itwissen.info/definition/lexikon/RSS-Feed-RSS-really-simple-syndication.html

Zuletzt aktualisiert am 22.11.2012 von Berenika Sterba.

Recherche

Der Begriff der Recherche stammt ursprünglich aus dem Lateinischen und wurde später in den französischen Wortstamm übernommen. Grob übersetzt bedeutet es „wieder suchen“.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

S

Streaming

z.B. Video-on-Demand, Musik, Fernsehen, Radio. Eine Video- oder Audio-Datei wird in der Sekunde, in der Sie sie hören oder sehen, übertragen. Voraussetzungen: Internetverbindung und der passende Anbieter

Zuletzt aktualisiert am 19.10.2016 von Berenika Sterba.

Social Seeding

Bezahlte Postings in Online-Foren oder Verbreitung via Social-Media-Plattformen wie facebook, twitter - oft in Politik oder Wirtschaft. Seriöse, spezialisierte Agenturen empfehlen eine Kennzeichnung der Posts, um nicht mit Begriffen wie Schleichwerbung oder unlauterer Wettbewerb in Verbindung gebracht zu werden.

Zuletzt aktualisiert am 22.12.2014 von Berenika Sterba.

SMS

SMS steht für Short Message Service und ist ein Dienst via Mobiltelefon für Textnachrichten - vgl. dazu MMS (Messaging Service)

Zuletzt aktualisiert am 26.12.2012 von Berenika Sterba.

Strategische Allianzen

Strategische Allianzen in den Public Affairs sind Zusammenschlüsse mit dem Ziel der Durchsetzung gemeinsamer Interessen. Grundsätzlich geht es darum, ein Problem zu lösen und Partner dafür zu finden (aus Gegnern Partner machen). Sie unterscheiden sich zu anderen Formen der Interessensvertretung (außerinstitutionalisierte Interessenskonsolidierung), sind ad hoc-Allianzen und haben eine zeitlich begrenzte Dauer.

Zuletzt aktualisiert am 22.11.2012 von Berenika Sterba.

Social Media

Fasst soziale Netzwerke und -gemeinschaften zusammen. Die Nutzer tauschen sich direkt, sofort online mittels Text, Bild, Audio oder Video aus und bauen damit soziale Beziehungen auf.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Sozialsponsoring

Dabei bekommt der Gedanke der Förderung ein größeres Gewicht. Hierbei werden ausschließlich externe Kommunikationsziele verfolgt. Es werden primär gemeinnützige Einrichtungen, Non Profit Organisationen (PR Couch Teil 15) – wie karitative Einrichtungen oder Umweltschutzorganisationen – unterstützt.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Spin Doctor

Bezeichnung für einen Public Relations Verantwortlichen.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Sponsoring

... liegt vor, wenn ein öffentliches oder privates Unternehmen einen finanziellen Beitrag leistet und im Gegenzug vereinbarte Leistungen erhält, mit der Zielsetzung, Aufbau, Stabilisierung und/oder Erhöhung von Bekanntheits- und Sympathiegrad eines Unternehmens, Institution oder einer Persönlichkeit zu erreichen. Sponsoring ist eine Spezialdisziplin der PR und insbesondere im Sport (74%), Kunst-und Kulturbereich (57%), Sozialbereich (33%) und Umweltschutz (2%) verbreitet. (Prozentangaben: @Webmedia)

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Spamming

Werbemails, die täglich in der Mailbox auftauchen. Der Begriff Spamming (spam = voll stopfen) steht für das massenhafte Senden von E-Mails an verschiedene Adressaten.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Sportsponsoring

Zählt historisch gesehen zur ältesten Variante des Sponsorings. Durch die enorme Popularität von Sport erscheint dieses Sponsoring für so manches Unternehmen als eine der attraktivsten PR-Maßnahmen.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Stakeholder

Stakeholder ist eine Wortneuschöpfung, die sich aus „stock-holder“ bzw. „shareholder“ (engl. für Anteilseigner) und dem angloamerikanischen Begriff „stake“ zusammensetzt. Stakeholder, auch „Anspruchsgruppen“, bezeichnen ein Umfeld aus Ansprüchen. Dabei wird das Unternehmen in seinem gesamten sozialökonomischen Kontext betrachtet (Politik, NGO’s, Lieferanten, Kunden, MitarbeiterInnen etc.). In einer Stakeholderanalyse werden die Stakeholder und deren Positionen beschrieben, in eine Übersicht (dafür/dagegen) gebracht und bewertet. Dazu gehören sowohl Kunden als auch Mitarbeiter, Investoren, Lieferanten, das Management etc.

 

Zuletzt aktualisiert am 22.11.2012 von admin.

Strategie

Legen Sie einfach Ihr Kommunikationsziel fest und die Mittel, mit denen Sie dieses in einem bestimmten Zeitraum erreichen wollen.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Suchmaschinenrelevanz

besagt inwieweit Inhalte, Programmiertechnik oder Struktur einer Website sich in Bezug auf Suchmaschinenergebnisse auswirken. Die Website mit der höchsten Suchmaschinen-Relevanz erscheint dann auf Platz 1, gefolgt von weiteren Ergebnissen mit jeweils niedrigerer Relevanz.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Sujet

Inseratenmotiv

Zuletzt aktualisiert am 22.11.2012 von admin.

SWOT

Steht für Strenghts (Stärken), Weakness (Schwächen), Opportunities (Chancen) und Threats (Gefahren). Aus einer SWOT-Analyse werden Strategien für die Unternehmensplanung abgeleitet.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

T

Touchscreen

Bildschirm, dessen Oberfläche auf Berührung reagiert.

Zuletzt aktualisiert am 18.08.2016 von Berenika Sterba.

Tausend-Kontakt-Preis

TKP ist der Preis pro 1.000 Kontakte mit einem Werbeträger wie z. B. einer Anzeige, je höher die Reichweite desto niedriger der TKP.

Zuletzt aktualisiert am 18.04.2014 von Berenika Sterba.

Think Tank

Ist eine Denkfabrik bzw. Ideenagentur. Besteht meistens aus einer Gruppe von Politikern, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlern, die gemeinsam soziale, politische und wirtschaftliche Konzepte oder Strategien entwickeln.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

TIFF

TIFF (Tagged Information File Format): Das TIFF Format ist eines der besten und nützlichsten Dateiformate für die Sicherung und Bearbeitung von Fotos, um diese anschließend auch auszudrucken. TIFF kann sowohl von Mac- als auch PC-Benutzern verwendet werden.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Twitter

Ist eine kostenlose Plattform für das Publizieren von Kurznachrichten. Angemeldete Benutzer können eigene Textnachrichten mit maximal 140 Zeichen eingeben. Schreiben auf Twitter wird umgangssprachlich als „twittern“ bezeichnet.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

U

Umbrella Effekt

Auch Spill-Over Effekt: Das gute (aber auch schlechte!) Image einer Marke überträgt sich auf ihre "Schwestermarke". Ein Beispiel (Quelle http://www.mein-wirtschaftslexikon.de/)

Ein Handelsunternehmen hat eine Eigenmarke für Fruchtkonserven bereits seit Jahren am Markt etabliert. Nun sollen auch Fleischkonserven unter angeboten werden. Bei geschickter Vermarktung und Produktplatzierung kann der Umbrella Effekt ausgenützt werden.

Zuletzt aktualisiert am 10.07.2018 von Berenika Sterba.

Up Selling

Im e-commerce Bereich werden noch weitere vergleichbare Produkte angezeigt.

Zuletzt aktualisiert am 24.06.2013 von Berenika Sterba.

Unique User

Messgröße zur Nutzung einer Website. z. B. in einer bestimmten Zeitspanne hatte Werbeangebot X die Zahl Y als Nutzer.

Zuletzt aktualisiert am 24.06.2013 von Berenika Sterba.

Unique Client

Zusätzliche Messgröße z. B. über permanente Cookies für Online-Werbung. Repräsentiert eine fest identifizierte Person (Zahl der Computer/Browser/Clients, von denen auf eine Website zugegriffen wurde).

Zuletzt aktualisiert am 24.06.2013 von admin.

V

Virtual Reality

Die computergenerierte Wirklichkeit mit Bild (3D-Brile) in Echtzeit, oftmals auch interaktiv. Man kann eine virtuelle Welt beobachten, Sinneseindrücke wie Geruch, Sehen, Geräusche und Berührungen darstellen und erleben. Einsatz für Videospiele, aber auch für Marketingzwecke (Tourismusbranche) oder in der Industrie, Medizinwesen, Architektur.

Zuletzt aktualisiert am 20.06.2018 von Berenika Sterba.

Visits

ein Visit umfasst eine oder mehrere Page Impressions (Zahl der Zugriffe auf ein Online-Angebot). Keine Unterscheidung zwischen Neu- oder Mehrfachkontakt.

Zuletzt aktualisiert am 24.06.2013 von Berenika Sterba.

Virales Marketing

webbasierte Mundpropaganda: „Word of mouth“. Marketingstrategie, die soziale Netzwerke und Medien zum Zwecke einer Mundpropaganda nutzt.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

W

Waschzettel

Schriftliche Information für Journalisten, die im Rahmen einer Presseveranstaltung zur Verfügung gestellt wird.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Web 2.0

Man kann das Web 2.0 als die neue soziale und interaktive Orientierung des Internets, in dem User selbst aktiv werden, bezeichnen.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Weblog

Besteht aus in umgedrehter chronologischer Reihenfolge gelisteten Beiträgen, die mit Hilfe eines speziellen Publishing-Systems sowie mittels eines einheitlichen Layouts veröffentlicht und aktualisiert werden.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Webquest

In der Literatur werden WebQuests auch als komplexe Computer unterstützte Lernprogramme bezeichnet. WebQuests können über das Internet abgerufen werden oder sie sind lokal auf den Rechnern der Lerner abgelegt. Im Rahmen von WebQuests arbeiten z.B. Schüler aktiv an der Aneignung von Wissen.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Wiki

Ein Wiki ist eine Internet-Technologie zum Aufbau dynamischer Seiten, die von den NutzerInnen in Echtzeit gelesen und verändert werden können. Wohl eines der bekanntesten Beispiele hierfür ist die freie Enzyklopädie Wikipedia.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.

Z

Zielgruppe

Gruppe von Menschen mit ähnlichen oder gleichen Merkmalen, die im Rahmen des Marketing bzw. der Werbung angesprochen werden soll.

Zuletzt aktualisiert am 17.10.2012 von admin.