Experte bei Müsli- und Datenmix: H. & J. Brüggen KG optimiert Supply Chain mit Qlik

Datengesteuertes Management von Warenfluss und Prozessen spart beim Lübecker Cerealien-Experten Brüggen hunderttausende Euro

Düsseldorf, 23. März 2018 - Cornflakes, Haferpops, Dinkelflakes, Müslis, Cerealienriegel – vieles davon auch in Bio-Qualität: Als Hersteller von Cerealien-Produkten ist die H. & J. Brüggen KG einer der bekanntesten Getreideverarbeiter Deutschlands. Rund 1.700 Menschen sind bei dem Lübecker Mittelständler tätig, der Werke und Niederlassungen unter anderem in Deutschland, Frankreich, Polen und Chile unterhält. Die Steuerung der unternehmensweiten Einkaufs-, Produktions- und Lieferprozesse optimiert das Unternehmen seit kurzem mit der Business-Intelligence(BI)-Software QlikView.

Anlass der Qlik-Implementierung war der Wunsch, durch Data Analytics Verbesserungspotenziale entlang der Wertschöpfungskette sichtbar zu machen – und durch optimierten Materialfluss sowie weniger externe Zukäufe Kosten zu senken und Ressourcen bestmöglich einzubringen. Grundlage dafür sind Daten aus verschiedensten Datenquellen, die auf der gemeinsamen Qlik-Oberfläche in Beziehung gesetzt, analysiert und visualisiert werden, um verborgene Zusammenhänge transparent zu machen. Die Qlik Associative Difference gewährleistet zudem die intuitive Weitersuche anhand gewonnener Erkenntnisse, wodurch Anwender assoziativ mit Daten arbeiten können, statt sich auf vordefinierten Pfaden bewegen zu müssen.

Schnelle Identifizierung von drohendem Out-of-Stock oder Überkapazitäten

„Konkret setzen wir ein Kennzahlensystem für die Supply Chain mit QlikView um“, erläutert Martin Gries, Head of Supply Chain bei der H. & J. Brüggen KG. „Bislang haben wir Stammdaten-, Einkaufs-, Bestands- und Service-Level-Cockpits mit der Lösung erstellt, demnächst folgen eine App zur Auswertung der Absatzplanungs-Güte und ein Produktions-Cockpit.“ Als roter Faden ziehen sich durch die Analyse-Dashboards etwa die Mengen- und Termintreue von Lieferanten, Produktions- und Produktionsbereichs-Auswertungen sowie die mengen- und termingerechte Kundenbelieferung. „Ergänzt wird die Messung dieser Prozesse durch ein umfangreiches Bestandscontrolling-Cockpit, um jederzeit Informationen über Bestände, Reichweiten, drohenden Out-of-Stock, beziehungsweise mögliche Überbestände zu erhalten.“

Derzeit nutzen 120 Mitarbeiter des Cerealien-Spezialisten Qlik-Dashboards und erhalten aufgrund hoher Performance und der Datenintegration und -verarbeitung in Echtzeit schnellstmöglich tiefe Einblicke in einzelne Prozessschritte – bis auf Artikelebene.

Automatisierte Standardreports unterstützen Informationsfluss im Unternehmen

Mithilfe von Qlik hat Brüggen bereits entdeckt, dass an einer bestimmten Produktionsstätte z.B. ein Rohstoff knapp wird, der in einem anderen Werk oft vorrätig ist – hier jedoch selten gebraucht wird. Anstatt den Überbestand am einen Ort mit Verlust zu verkaufen bzw. zu verschrotten und das andere Werk von extern zusätzlich zu versorgen, werden die Warenflüsse nun organisationsintern umgelenkt. „Allein diese Einsicht hat dem Unternehmen über 100.000 Euro gespart“, so Supply-Chain-Experte Martin Gries.

Weiter betont er die Selfservice-Fähigkeit der BI-Plattform. „Sollen neue Datenquellen integriert, intuitive Verknüpfungen hergestellt oder Daten anders dargestellt werden, machen wir das einfach selbst in den Abteilungen“, erklärt Martin Gries. Allein in seinem Bereich spart dies etwa fünf Arbeitstage im Monat, die vorher für IT-Support, manuelle Datenaufbereitung und -auswertung sowie für die Wartung alter Tools eingeplant werden mussten.

„Immer mehr Kollegen im Unternehmen interessieren sich für Qlik und möchten Data Analytics in ihre Arbeit integrieren“, so Martin Gries. „Und auch wer nicht selbst mit Dashboards arbeitet, kann mit Informationen aus den Analytics-Apps versorgt werden: Der Informationsfluss erfolgt sowohl interaktiv durch die Nutzung der Applikationen als auch durch automatisiertes Standard-Reporting mit Qlik NPrinting.“

Über H. & J. Brüggen KG

Das mittelständische Familienunternehmen der Nahrungsmittelindustrie stellt hochwertige Getreideprodukte für den Lebensmittelhandel und die weiterverarbeitende Industrie seit 150 Jahren her. Dabei werden z.B. Cornflakes, Müsli und Müsliriegel sowie Haferflocken unter der Hausmarke Brüggen sowie unter einer Vielzahl von Handelsmarken vertrieben. Bei letzteren handelt es sich um „Private Label“ von Einzelhändlern und Discountern.

Gründung: 1868

Standorte: Hauptsitz in Lübeck, weitere Produktionsstandorte in Polen, Frankreich und Chile

Mitarbeiter: weltweit rund 1.700

Über Qlik

Qlik® ist Anbieter der führenden Data Analytics Plattform und Pionier für anwendergesteuerte Business Intelligence. Das Produktportfolio umfasst gleichermaßen cloudbasierte sowie lokal installierte Lösungen und reicht von Reporting und Self-Service Visual Analytics bis zu Guided und Embedded Analytics für kundenspezifische Analysen. Mit Qlik Sense®, QlikView® und Qlik® Cloud können Anwender unabhängig davon, woher die Daten stammen und wo sie abgespeichert sind, die Beziehungen zwischen den Daten untersuchen, die wiederum zu wertvollen Einsichten und zu guten Ideen führen. Qlik mit Hauptsitz in Radnor, Pennsylvania, hat Büros in über 100 Ländern und mehr als 45.000 Kunden weltweit.

Neueste Informationen rund um Qlik für die DACH-Region finden Sie auch auf Twitter sowie auf YouTube und Facebook oder Sie abonnieren die Neuigkeiten auf XING.

© 2018 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik®, Qlik Sense®, QlikView®, QlikTech®, Qlik Cloud®, Qlik DataMarket®, Qlik Analytics Platform®, Qlik NPrinting™, Qlik Connectors™, Qlik GeoAnalytics™ und die QlikTech-Logos sind eingetragene Warenzeichen von QlikTech International AB und wurden in zahlreichen Ländern registriert. Alle anderen hier verwendeten Marken und Logos sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

Unternehmenskontakt Qlik:    
QlikTech GmbH    
Alexander Klaus    
Director Marketing D/A/CH    
Rather Strasse 110a    
D-40476 Düsseldorf    
Tel:  +49 (0)211 58668-0    
Fax: +49 (0)211 58668-599    
E-Mail: presse@qlikview.com
Web: www.qlik.com/de

Zurück